-POP-Subjection
-
Myself as Popfeminist-Artist
Video

Der Videofilm „1. PSYCHO-POP Subjection“ ist der erste Teil von insgesamt 5 Videoperformances. Scheinbar gegliedert nach üblichen Musikgenres wie Pop / Folk / Freejazz / Dark Wave etc. kreisen die Bilder um hedonistische Pop-Konzepte, die über eine Emotionslosigkeit als darstellerische Norm und Distanz funktionieren. Zum Beispiel bewusst unterartikulierte Körpergesten oder überartikulierter Sprech-Gesang. Wer jedoch versucht Pop zu ironisieren, schafft neuen Pop - Gebrochene Codes. DIe Monologe bestehen aus einem Referenzsystem von pseudo-feministischen Sprüchen und richten sich immer wieder an die BetrachterInnen: "It's not about me, it's about – YOU."

Die Künstlerin agiert als "Kunst-Vorturnerin" Themen wie Sexualität, Ein-samkeit, Aggressivität, Verweigerung, Depression und Identitätssuche durchspielt. In ihren Videos zeigt sie offene, kreative Prozesse, die Theater und Kunst verbinden, und hinterfragt darin weibliche Rollen zwischen Authentizität und Projektion. Ein Instrument subjektiver Befreiung. Es handelt sich also nicht um ein Selbstporträt, sondern um eine kritische Inszenierung des Blickes des Betrachters. Dieser Blick wird angezogen von seiner eigenen, vielleicht klischierten Schau-Lust. Der Observateur entdeckt den erregenden Mangel an Authentizität. 


"I rehearse this like crazy! But the object wasn´t going on for ever. 

The object was to make a statement and it´s done!" 


Mit freundlicher Unterstützung: Christoph Merian Stiftung IAAB / Fondrie Darling Montréal /

Conseil des Arts er des Lettres Québec

 
Videostills: © Ariane Andereggen
 
 
 
 

 

 


 
1.Psycho-PopSubjection

Dauer: 13:41 Min. 

Format: miniDV / Stereo / 

Sprache: dt / engl. / fr

Antikonzept, Kamera, Schnitt, Performance, Musik und Make-Up: Ariane Andereggen

Produktion: © Second Art World / Ariane Andereggen 2010

 

Videografie: 

Regionale 11 Palazzo Liestal / Ankauf Kunstkredit Basel 2010

The F-Word Shedhalle Zürich 2012

Art Affects Theater Freiburg 2014 Jackson Pollock Bar