KOW Galerie Berlin Flyer
-
Foto s/w: © Stefan Milev 2012

 

 

 

 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
-FASHION - PERFORMANCE
-

The Thread Of Ariadne

Augustin Teboul / Galerie KOW / Fashion-Week Berlin 2012 

Installation / Performance


In ein mystisches Labyrinth der Liebe, Raserei und des Wahnsinns entführte das deutsch-französische Designerduo Augustin Teboul heute Abend in der KOW Galerie in Berlin MItte. Gelungen verband die theatralische Installation die moderne architektonische Location, die Models als Tableaux Vivantes und die Performance-Künstlerin Ariane Andereggen als Erzählerin.
 

Die geladenen Gäste erschienen zahlreich zur aktuellen Winter-Kollektionspräsentation 12/13. Über eine Treppe im Hinterhof wurden die Besucher in das Labyrinth der Ariadne eingelassen. Begleitet durch die präsente Erzählstimme von Ariane Andereggen, von dramatischem Licht geleitet betritt man das erste Kapitel der Kollektion. Mythischen Abbildern gleich verharren die Models in den aufwändigen Entwürfen auf Podesten am Rand des Raumes. Im Gleichklang wenden sie sich ab vom neugierigen Publikum und kehren sich zur Wand. Sie scheinen den beengenden Wänden den Kampf anzusagen. Die monochrom tiefschwarzen Entwürfe von Augustin Teboul betonen die Stärke und Weiblichkeit ihrer Trägerinnen.

Aus edlen Materialien gearbeitet fallen hauchzarte Tops und bodenlange Kleider aus drapierter Seide.

 

Im untersten Geschoss des Labyrinths trifft man auf die Erzählerin der Irrreise - dieser theatralischen Performance. Wie getrieben von der Leidenschaft irrt sie durch die Räumlichkeiten, taucht auf und verschwindet wieder. In den Nischen und auf Podesten sind die weiteren Models positioniert. Mit repetitivem Nicken fordern die Models ebenfalls ihren Helden ein und stimmen der Ariane am Abgrund nahe des Chaos' zu. Die Inszenierung entstand in Zusammenarbeit mit der Szenografin Zana Bosnjak und beeindruckt durch ihre Eindringlichkeit. Die Entwürfe von Augustin Teboul fordern auf näher zu treten, denn sie glänzen durch aufwändige Stickereien und Swarovski-Akzente. Auch die ornamentalen Kopfbedeckungen erzählen Geschichten von Verblendung, der Suche nach dem Lebensfaden und dem Tanz der Gedanken. Augustin Teboul, Gewinner des "Start your Own Fashion Business" - dem höchstdotierten deutschen Modepreis - setzen damit ihre Erfolgsgeschichte fort und ziehen immer mehr Modebeobachter und Liebhaber in ihren Bann. Text: Lisa Thiele 

Szenografie / Konzept: Zana Bosnjak
Performance / Konzept: Ariane Andereggen

Titel-Fotografie: Stefan Milev
Technical Support: Nikki Neeke & Matthias Meppelink

 

“The thread of Ariane” - a trip though the mental labyrinth

The German-French designer label AUGUSTIN TEBOUL will show their winter collection during the Fashion Week Berlin in KOW Gallery. „The thread of Ariane“ is a theatrical installation that is realized in cooperation with the scenographer Zana Bosnjak. Models become tableaux vivants. The performance artist Ariane Andereggen follows her own thread and looses it. The show will be looped six times. The winter 2012 collection of AUGUSTIN TEBOUL reflects a trip through the mental labyrinth. „The thread of Ariane“ illustrates this state of mind breaking into strange places. In this recycled mythology Ariadne gets caught up in chaotic passion. No moment is save. A mental twist. -Black. The two designers are realizing their presentation in cooperation with the scenographer Zana Bosnjak, and the performance artist Ariane Andereggen. The words in this audio drama create a field of associations in which each viewer finds its own links. Models are caged within repetitive behaviour structures. The inevitable absurdity of a life’s race in it's constant repetition. The impossibility to match the extremes of one's fantasy with the extremes of reality. - External forms of inner atmospheres.